Archiv für den Monat August 2013

Budapest

Standard

I’m ready to get on the train, the train to meet my girl,
my fellows and my enemies, I’m glad I gave this train a whirl.

Mit Ska wurde der Nachtzug nach Budapest zwar nicht betrieben, ziemlich voll war er trotzdem. Wir saßen zu siebt in einem sechser Abteil. Die drei die am wenigsten anfällig fűr orthopädische Gebrechen waren, haben sich damit abgewechselt auf dem Notsitz im Gang zu schlafen (ich hatte auch eine zwei-Stunden-Schicht). Der Morgen wurde mit schőner Sicht auf die ungarische Donau belohnt:

IMG_0409

Der Zug mit dem ich weiter nach Cluj fahren wollte wurde letzten Monat vom Fahrplan genommen. D.h. anstelle von einer habe ich nun sechs Stunden Aufenthalt.

Budapest ist (vom Bahnhof kommend zur Donau laufend) etwas abgefuckt — echt hűbsch — ziemlich touristisch — unangenehm sauber. Hier eine prenzaluerbergeske Strassenszene irgendwo zwischen unangenehm sauber und echt hűbsch:

IMG_0420Gleich gehts (hoffentlich) weiter nach Romänien.

Advertisements