Archiv für den Monat Dezember 2014

Sunset District

Standard

Und nun reiche ich noch ein kleines Video nach. Ich habe es am Strand der den westlichen Stadtrand von San Francisco bildet aufgenommen:

Advertisements

Mission District

Standard

Zurück in San Francisco bin ich durch den Mission District geschlendert. Endlich normale Leute. An der Mission / 24th Street hatte sich eine Gruppe versammelt, auf den Transparenten stand „Jusitce for Alex Nieto„, ein graphisches Konterfei von einem jungen Latino im Hintergrund.

IMG_6789

Es stellt sich heraus, dass Alex Nieto heute vor neun Monaten 16 mal von der Polizei erschossen wurde (das ist bang, bang, bang, bang, bang, bang, bang, bang, bang, bang, bang, bang, bang, bang, bang, bang). So viel hatte ich mitgekriegt, aber seit Furguson, vielen weiteren fällen von rassistischer Polizeigewalt und letztendlich auch der Pergida in Deutschland hab ich mich der Demo angeschlossen. Das Problem heißt Rassismus. Keine Polizei weit und breit. Wir sind bis auf die Bernal Heights gelaufen, den Ort an dem er erschossen wurde. Unterwegs: „What do we want?“ — „Jusitce!“ — „When do we want it?“ — „Now!“. Needless to say, dass die Polizisten sich nicht vor Gericht verantworten müssen. Die Mutter kam zu Wort, Freunde, Arbeitskollegen, Leute aus seiner Gemeinde, der Pfarrer. Es war sehr bewegend, es wurde viel gesungen, die Leute ließen kleine Gaben an der Stelle.

IMG_6796

Silicon Valley

Standard

Wir sind durchs Silicon Valley gefahren und haben uns die Zentralen von Facebook, Google, Yahoo, Microsoft, Lockheed Martin und die Stanford University angeschaut. Für Apple blieb keine Zeit. Ganz klar, hier ist der Nabel der digitalen Welt. Am Eingang vom Facebook-Campus steht ein großes Schild mit dem omnipresenten Like-Daumen auf blass blauem Grund. Sozial top vernetzte posieren davor. Wir haben das Auto geparkt und sind etwas an den Gebäuden vorbei geschlendert. Ein Blick ins hip-unaufgeräumte Großraumbüro durchs Fenster, ich wollte ein Foto machen, kommt der Sicherheitsmensch: „This is a closed campus, you are not allowed to take photos. The only thing we can offer is the Like-Sign“. Also zurück zum Facebook Like-Sign — und jetzt haben wir auch die Rückseite davon gesehen:

IMG_6764

Cloud

Standard

Zwei Männer stehen am Google-Stand, vor ihnen ein riesiger Monitor mit wunderschönen Satelitenbildern vom Regenwald, ein mäandrierender Fluss in der Mitte, auch Wolken. Der eine erklärt dem anderen neue Geo-Features von Google Earth. Sagt der andere:

Every time you’re saying ‚cloud‘, I’m not sure whether you are talking about the atmospheric phenomenon or the web service.

Apropos cloud. Da lacht das Herz des Californiers, Starkregen:

IMG_6738

BART

Standard

Es tut sich viel — es gehen nicht nur Tausende gegen rassistische Polizeigewalt auf die Straße (#blacklivesmatter), gleichzeitig  findet auch noch die SantaCon statt und lauter betrunkene Weihnachtsmenschen torkeln durch die Stadt. Inzwischen haben mir etliche Leute bestätigt, dass das Unwetter der letzten beiden Tage tatsächlich der erste ernsthafte Regen seit drei Jahren war. Außerdem gibt es echt viel Obdachlosigkeit, von Schildern mit der Aufschrift „Won’t lie, need $ for WEED“, über Bettenlager in U-Bahnhöfen bis zu Leuten die auf die Straße kacken. Mittendrin die gut gefüllte Bay Area Rapid Transportation, die mich wieder nach Clayton bringt.

IMG_6716

San Francisco

Standard

Californien freut sich: Es regnet! Vier Jahre Dürre haben die Wasserreservoirs ganz schön austrocknen lassen. Der Sturm, der gestern und heute über die Bay Area gezogen ist, ist einer von nur wenigen im Jahr, die das Grundwasser etwas auffüllen. Angeblich war es sogar der erste richtige Regen seit vier Jahren. Der Stadt stehen die Wolken, die nassen Straßen und der Wind jedenfalls recht gut.

IMG_6689Die Sonne ist dann doch auch noch raus gekommen, der Zugang zum Strand war tatsächlich gar nicht so einfach zu finden, außen rum stehen lauter exklusive ete-petete Luxusvillen, dazwischen ein unscheinbarer Parkeingang hinter dem dann aber doch ein tolles Panorama wartet:

IMG_6698

Yosemite

Standard

Eigentlich wollte Kth mit mir nur etwas durch den Yosemite Natinalpark spazieren und am Auto zelten. Doch nach einer halben Stunde der Anfahrt meinte er: „You know what, we are doing Half Dome!“. Also zurück, Wanderrucksack holen und auf eine Zwei-Tages-Wanderung einstellen. Wer nicht klettert und Half Dome nicht kennt, hier ist er (links daneben, El Capitan):

IMG_6594

Keine Frage, Yosemite ist ein Traum aus Granit, allerdings natürlich auch irgendwie zu einem Disneyland gemacht. Viele Wanderwege sind asphaltiert, Abgründe mit einer kleinen Mauer versehen, in Anstiege Treppen gehauen und die Wasserfälle eingezäunt.

IMG_6677

Die Tour auf den Half Dome ist ein Klassiker den im Sommer viele hundert Wanderer an einem Tag angehen. Eigentlich kein Problem und wenn mensch früh aufbricht schafft man die Tour auch an einem Tag. Atemberaubend ist die letzte Etappe. Um die letzten 200 Höhenmeter Granitplatte zu überwinden sind Stahlkabel am Feld befestigt an denen mensch sich hochziehen kann. Die Stufen wurden entfernt und ich habe keine Chance festzustellen wie steil es wirklich war. Irgendwo in der Mitte ist ein kleiner Absatz von dem aus ich nur ganz kurz zurück geschaut habe:

IMG_6666

Und dann, aus der Reihe „A million people may call mountains a fiction, but that doesn’t matter if you stand atop them“:

IMG_6642